Generalversammlung 2017

Die Generalversammlung der Bioenergiedorf Sohlingen eG findet am Diensttag, den 30.05.2017 um 19.30 Uhr im DGH in Sohlingen statt.

Der Jahresabschluss liegt ab dem 16.05.2017 in den Geschäftsräumen zur Einsichtnahme aus. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme. Auf die Möglichkeit zur Vertretung durch Vollmacht weisen wir hiermit hin. Anträge sind schriftlich einzureichen bis zum 23.05.2017.

Einladung zur Generalversammlung 2017 als PDF

Weiterlesen

HNA: Netz wächst Meter für Meter

Sohlingen. In der jüngsten Sitzung des Sohlinger Ortsrates wurde über Straßenreparaturen diskutiert. Die Entscheidung: Bevor repariert wird, soll das Nahwärmenetz ausgebaut werden.

In der Sitzung einigten sich die Lokalpolitiker Hartmut Filmer, Heike Mittelstädt, Bernd Reinke und Wilhelm Wedekind darauf, erst nach Abschluss der Bauarbeiten für das Nahwärmenetz im Dorf zu entscheiden, welche Stellen repariert werden sollen.

Den kompletten Beitrag lesen Sie auf den Seiten der HNA.

Einladung zur Besichtigung des Bioenergiedorfes Asche

Wir laden Sie herzlich zu einer Besichtigung mit anschließenden Erfahrungsaustausch in das Bioenergiedorf Asche ein.

Samstag, 17.01.2015 in Asche, Treffen um 13:30 Uhr Parkplatz Massagepraxis Rhiel

Dort haben alle Interessierten oder auch Unentschlossenen die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren, wie die Umstellung geklappt hat, wie die Wärmeversorgung funktioniert und welche weiteren Möglichkeiten die Genossenschaft bieten kann. Anmeldungen bitte bei Hartmut Ische (Tel. 913541) oder Heike Mittelstädt (9146531).

Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit Mitglied in unserer Genossenschaft zu werden. Informationen dazu (Satzung und Beitrittserklärung) finden Sie hier auf dieser Seite.

HNA: Nahwärme in Sohlingen noch vor dem Weihnachtsfest

Sohlingen. Für einen Wärmevorrat von zwei bis drei Tagen soll der neue Wärmespeicher sorgen, der am Dienstagmorgen mit Hilfe von zwei Schwerlastkränen an der Biogasanlage Gebauer in Sohlingen aufgestellt wurde.

Der 9,7 Tonnen schwere Metalltank mit 20 Zentimeter dicker Isolierung hat laut Hartmut Ische von der Nahversorgungs-Gesellschaft ein Speichervolumen von 60 000 Litern.

Vor allem in der Nacht nicht abgerufene Wärme soll in dem Speicher gelagert werden. Produziert wurde der Tank laut Ronald Hylla von der Firma Jakob Schweißtechnik (Einbeck) in Heidenau bei Dresden.

Über Pumpen an den beiden Biogasanlagen und am neu installierten Leitungsnetz in der Erde werde so gewährleistet, dass jeder ans Netz angeschlossene Haushalt mit der benötigten Wärme versorgt werden kann, sagte Ische.

Als Reserve für besonders kalte Tage stehe zusätzlich ein 1000 Kilowatt-Ölkessel bereit, der anspringt, um die Wärmeversorgung sicherzustellen. Noch vor Weihnachten soll der bereits verlegte Leitungsnetz-Teil im Ahledorf mit Wärme gefüllt werden, damit die ersten zehn Haushalte damit heizen können.

Den kompletten Artikel finden Sie bei der HNA.

Technische Informationen zu den Hausanschlüssen

Technische Informationen zu den Hausanschlussmöglichkeiten wurden hochgeladen. Die Unterlagen sind insbesondere für die Installateure unserer Wärmekunden gedacht und wurden freundlicherweise von unserem Ingenieurbüro GUT aus Einbeck zur Verfügung gestellt, sie unterliegen dem Urheberrecht.

Bei weitergehenden Fragen zu den Hausanschlussstationen wenden Sie sich bitte direkt an unseren Ansprechpartner Hartmut Ische (h.ische@bioenergiedorf-sohlingen.de).

HNA: Es geht voran mit der Dorfheizung in Sohlingen

Sohlingen. Der Endspurt zum Bioenergiedorf in Sohlingen hat begonnen: Der Bau des Nahwärmenetzes, auch Dorfheizung genannt, über das mehrere Haushalte mit Wasser zum Heizen durch Abwärme der beiden Biogasanlagen versorgt werden, schreitet voran.

Im ersten Bauabschnitt geht es entlang der Uslarer Straße, der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 241. Danach werden die Leitungen in der Siedlung verlegt. Bislang läuft alles plangemäß, berichtet Heike Mittelstädt von der Sohlinger Bioenergie-Genossenschaft. Probleme bereite lediglich die unterschiedlich dicke Asphaltschicht der Bundesstraße. Hier geht es zum vollständigen Artikel der HNA.
Die Genossenschaft als Bauherr hat eine Bitte: Wenn Anwohner Bedenken wegen der Linienführung des Nahwärmenetzes hätten, sollte sie sich an Hartmut Ische oder Heike Mittelstädt von der Bioenergie-Genossenschaft oder an das zuständige Ingenieur-Büro GUT von Gunter Brand (Kassel) wenden, nicht aber an den Baubesprechungen teilnehmen. (fsd)

HNA: Spatenstich für Sohlinger Dorfheizung

Sohlingen. „Es gibt noch die Chance, günstig miteinzusteigen.“ Das war der erste Satz aus dem Mund der führenden Vertreter der genossenschaftlichen Nahwärmenetzbauer in Sohlingen beim ersten Spatenstich am Mittwochvormittag für das langersehnte Projekt.

Die Freude, dass es endlich losgeht mit der Dorfheizung, könnte noch größer werden, wenn sich noch mehr Sohlinger beteiligen. Bis zu 70 Hausanschlüsse sind möglich. 50 waren es zuletzt.
Der vollständige Artikel auf hna.de

Spatenstich fürs Nahwärmenetz: Hartmut Ische, Jörg Gebauer (beide von der Genossenschaft), Barbara Illmer und Gunter Brandt (Firma GUT), Bürgermeister Torsten Bauer, Heike Mittelstädt (Genossenschaft), Ronald Hylla (Firma Jacob Schweißtechnik), Ortsbürgermeister Hartmut Filmer, Klaus Götze (Firma Menneke) und Jürgen Römer (Genossenschaft) mit Enkel Moritz. Foto: Schneider

Spatenstich fürs Nahwärmenetz: Hartmut Ische, Jörg Gebauer (beide von der Genossenschaft), Barbara Illmer und Gunter Brandt (Firma GUT), Bürgermeister Torsten Bauer, Heike Mittelstädt (Genossenschaft), Ronald Hylla (Firma Jacob Schweißtechnik), Ortsbürgermeister Hartmut Filmer, Klaus Götze (Firma Menneke) und Jürgen Römer (Genossenschaft) mit Enkel Moritz. Foto: Schneider

HNA: Endlich Zusage von der Bank – Grünes Licht fürs Nahwärmenetz in Sohlingen

Sohlingen. Das Nahwärmenetz für Sohlingen kann realisiert werden. Der Genossenschaft liegt nach Auskunft von Heike Mittelstädt seit Freitag die Zusage einer Bank für die Finanzierung vor.

Jetzt soll das Rohrleitungsnetz mit Wärme der beiden seit Jahren bestehenden Biogasanlagen (Gebauer und Krämer) gebaut werden, sagte Mittelstädt am Dienstag während der öffentlichen Sitzung des Ortsrates vor 14 Zuhörern im Dorfgemeinschaftshaus.

Weiterlesen